MAWSpitaus Gedankenblitze

Die (wirren) Gedanken eines Menschen.

Erstens kommt es anders...

29. Oktober 2021 — Marcel A. W. Spitau

... und zweitens als man denkt.

Mit dieser Überschrift würde ich die Wochen seit den Sommerferien beschreiben.

Egal ob es spontane kranke Kinder sind, spontaner Besuch im Urlaub ist oder aber das Warten auf Entscheidungen, von denen man gedacht hätte, diese würden kommuniziert.

Jetzt sitze ich gerade mit einer vollen Todo-Liste an meinem x220 und sinniere, weil die beiden kleinen Kinder auf Grund einer Krankheit nicht in die entsprechenden Einrichtungen gehen können. Nun wird der Tag nicht durch geschäftliche Telefonate, dienstliche Mails und Unterrichtsvorbereitung geprägt sein, sondern durch Essen machen, Kinder fertig machen, Wäsche waschen etc.

Hannibal Smith sagte immer: „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.“ Da kann man sich ruhig mal die Frage stellen, welche Pläne gehen denn schon auf? Im Prinzip doch die wenigsten.

Gestern Abend hatte ich zum Beispiel den Plan, dass ich heute ein bisschen länger schlafen könne, weil die Kinder ja nicht los müssen und ich somit auch nicht früh raus muss. Und normalerweise ist es so, dass man die Kinder gegen 6:30 Uhr wecken muss und langsam an den Tag gewöhnen muss, wenn man nicht schon morgens von den kleinen Rackern zerfleischt werden möchte. Heute (zur Erinnerung: Ich hatte vor, länger zu schlafen...): 6:15 Uhr - Beide Kinder wach! Hellwach! Von der Sorte: Ich bin waaahaach, warum du niiiicht?

  • Sollten wir nicht lieber lieben lernen, wenn ein Plan nicht aufgeht und wir es dennoch gewuppt bekommen?
  • Sollten wir nicht lieber Pläne abschaffen und nur noch mit groben Vorstellungen, was passieren könnte leben?
  • Sollten wir lieber nicht auf Helden aus den 90ern hören?

Das Mantra, dass wir dann am Ende des Tages uns oder unserem Partner zuflüstern können, könnte auch lauten: „Ich liebe es, wenn meine grobe Vorstellung mal wieder von äußeren Umständen deutlich konterkariert wurde.“

Ja, gut, klingt scheiße - trifft es dann doch aber auf den Punkt, oder?

Schlagworte: a-team, plan, anders, lebenmitkindern, gutenmorgen

Kommentare Tweet