MAWSpitaus Gedankenblitze

Die (wirren) Gedanken eines Menschen.

Den Sack mal schwerer machen..

11. Juli 2021 — Marcel A. W. Spitau

Seit einiger Zeit nervte es mich, dass mein Sandsack bei jedem Schlag oder Tritt sofort begann wie wild hin und her zu schwingen. Also musste dieser schwerer werden.

Der Sandsack auf der Waage

Mit anfänglichen 19.6 kg ging es in erster Linie darum, das alte Füllmaterial zu entfernen.

Der Sandsack auf der Waage

Auch wenn man meint zu wissen, was sich in einem Sandsack befindet, werden die meisten überrascht sein, wenn man anstelle des Sandes Stoffreste zu Gesicht bekommt.

Füllstoff für den Boxsack

Damit das Teil nun schwerer wird, muss etwas hinein, das schwerer als der Stoff ist, aber nicht so hart ist, das man das Gefühl hat auf Stein zu kloppen.

Dazu gibt es Granulate, die extra für diese Zwecke verkauft werden. Das Granulat, das ich gekauft habe, findest Du hier: https://amzn.to/3hWfl2A (Achtung! Amazon-Affiliate-Link)

Das Granulat

Ich habe mit einer Schicht Stoff begonnen und dann eine Schicht Granulat hinzugefügt. Nach jeder Stoffschicht, habe ich versucht, das Material zu verdichten. Die letzte Schicht besteht nun aus dem Granulat.

Ein weiteres Wiegen zeigte: Der Sack bringt nun 13,5 kg mehr auf die Waage. Auch wenn das Aufhängen nun nicht mehr so einfach ist, ist das Arbeiten am Sack viel schöner, da er nicht sofort durch die Gegend schwingt, wenn man ihn nur schief oder böse anguckt ;)

Das Ergebnis

Also: Macht den Sack schwer genug, dann klappt's auch mit dem Training.

Schlagworte: WT, Wing-Tsung, Sandsack, Boxsack, Training, MMA

Kommentare Tweet